Landschaft & Klima

Lopud ist die zweitgrößte, wirtschaftlich entwickeltste und für mich mit Abstand schönste Elafiteninsel.

Geographie

Lopud hat eine Fläche von ca. 4,63 km² und eine 11,5 km lange Küstenlinie. In der weitgezogenen Bucht an der Nordwestseite der Insel befindet sich der einzige Ort der Insel, das Dorf Lopud. Von hier aus hat man einen guten Blick auf die Nachbarinsel Šipan, der größten elafitischen Insel. Vom Dorf aus führt ein Weg durch ein von zwei Hügeln gesäumtes Tal auf die Südseite der Insel, wo sich der beliebte Sandstrand Šunj befindet. Die höchste Erhebung der Insel ist der Berg Polačica mit ca. 216-221 m (da sind sich die Quellen nicht ganz einig).

Landschaft & Klima

Lopud ist eine sehr grüne Insel. Dies liegt zum einen am subtropischen Klima, das den Inselbewohnern durchschnittlich 2585 Sonnenstunden im Jahr beschert und eine üppige Vegetation ermöglicht, zum anderen verfügt Lopud über eigene Süßwasserbrunnen. Zypressen und Pinien, Steineichen, riesige Lorbeerbäume und viele weitere mediterrane Pflanzen bestimmen das Landschaftsbild der Insel und geben Lopud einen besonderen Charme.

Man findet darüber hinaus auf Lopud viele terrassenförmig angelegte, (oftmals) verwahrloste Olivenhaine und Obstbaumwiesen sowie Weinstöcke, daneben viele verlassene Grundstücke mit 300-400 Jahre alten Steinruinen. Bis auf den Nordosten der Insel, der durch Felsen und Klippen nur schwer zugänglich ist, ist die Insel mit Wanderwegen durchzogen, die zum Entdecken und Kennenlernen Lopuds einladen.

Lopud im Jahreskalender

(Fast) jede Jahreszeit hat auf Lopud ihren eigenen Reiz*.

Im März duftet Lopud betörend nach Mandarinen und Zitronen, Orangen und Pomeranzen. Kaum ein Lopudbewohner, der keine Mandarinen- oder Zitronenbäume in seinem Garten hat.

Um Ostern herum wird der wilde Spargel gepflückt, der überall auf der Insel wächst.

In den Frühlingsmonaten leuchten gelb die zahlreichen Ginsterbüsche der Insel und es riecht aromatisch nach Bärlauch, der ebenfalls überall auf der Insel blüht.

Im Sommer lockt natürlich das saubere und kristallklare Wasser der Adria! Am besten entspannen kann man an einem der schönsten Sandstrände der Region Dubrovnik, dem berühmten Šunj Strand im Süden der Insel Lopud. Strandmuffel suchen sich ein abgeschiedenes Felsenplätzchen im Schatten von hohen Pinienbäumen.

Im Herbst ist auch auf Lopud Erntezeit – Mandarinen, Orangen, Zitronen, Oliven, Weintrauben….Die Mandarinen aus Lopud sind übrigens wie mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnet und erzielen zum Beispiel auf dem Markt von Dubrovnik einen höheren Preis als Mandarinen aus Dubrovnik. Völlig zu Recht, wie ich finde!

*Ausnahmen: In den regenreichen Monaten Januar und Februar könnte man nackt die Uferpromenade entlang gehen – es würde keiner mitbekommen, da die Lopuđani bei dieser Witterung nicht einmal ihre Hunde nach draußen jagen.

Ideale Reisezeit

Neben den Sommermonaten empfiehlt sich ein Urlaub auf Lopud besonderes auch im Frühjahr, wenn die Insel in voller Blüte steht. April und Mai könnten daher von besonderem Charme sein für alle Naturliebhaber und Botaniker; der September bietet sich als idealer Reisemonat besonderes für Familien mit kleinen, noch nicht schulpflichtigen Kindern an:

  • das Meerwasser ist durch den langen Sommer aufgewärmt und hat mit ca. 24-25 Grad ideale Plantschtemperatur für Babys und Kleinkinder.
  • Auch die Lufttemperaturen liegen oft noch im Bereich um 25-30 Grad, so dass Sie auch im September in der Regel einen schönen Badeurlaub auf Lopud verbringen können.
  • Last not least: Der September fällt bereits in die Nebensaison und somit sind die Unterkünfte günstiger als im Juli und August.
  • Share and Enjoy

    Comments are closed.