Schon gewußt, dass es in Kroatien eine eigene Schrift gab / gibt?

Jun, 11 09 Autor(in): Melanie Balent | Keine Kommentare

Die Rede ist von der Glagolica, der ältesten slawischen Schrift, im 9. Jahrhundert vom Slawenapostel Kyrill erfunden und in Kroatien bis ins 19. Jahrhundert vor allem in kirchlichen Texten erhalten.

Seit der Unabhängigkeit Kroatiens 1991 wird die glagolitische Schrift teilweise auch als Symbol kroatischer kultureller und nationaler Identität empfunden.
So findet man sie z.B. zu Dekozwecken in Emblemen, Logos etc., aber auch auf Briefmarken, Telefonkarten, Münzen und auch auf dem 100-Kuna-Schein.

Beim nächsten Besuch von Dubrovnik und Lopud werde ich mal verstärkt nach Glagolica-Denkmälern suchen…

Share and Enjoy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Email
Print